Doch wo wir nicht sind,
ist Nacht.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  langue maternelle
  burn olbanum
  oil on canvas
  crooked sixpence
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   and the ornaments are
   in doubt: give
   here. in my head





http://myblog.de/quaithe

Gratis bloggen bei
myblog.de








is she weird

is she over me

like the stars and the sun
like the stars and the sun

is she weird

is she weird

is she white

is she promised to the night
and her head has no room!


2.1.05 23:17



A)

VORBEI

Die Zeit der Gro?en Gesten ist vorbei
von ?ffnen Schlie?en sind die Arme m?de
Willkomm und Abschied es ist einerlei
die Zeit der Gro?en Gesten ist vorbei


Die Zeit der s??en Weine ist vorbei
das Paradies verkorkt. Wer aus mir trinkt
dem rinnt das Blut zu Blei
die Zeit der s??en Weine ist vorbei


Die Zeit der hohen Sockel ist vorbei
das Marmorbild verkalkt. ?ber die Adern
der Stirn w?chst Gras wird Heu
die Zeit der hohen Sockel ist vorbei.

Ulla Hahn


B)

In meinem Schrank klonen sich Anziehsachen.


C)

-
9.1.05 21:05




Den Tag gef?llt mit erschreckend vielen unartikulierten Ger?uschen, die langsam zur bedrohlichen Gewohnheit werden.
12.1.05 22:20






God knows I know I’ve thrown away those graces


15.1.05 20:02




Thema verfehlt.



Ich seh’s schon. Gro? und rot. Wie bei Ferdinand und seinem Brief.


17.1.05 22:17





eines Lebensabschnittes Bestandaufnahme

in meinem Tornister
ein Thymianst?mmchen
zwei M?nzen
ein stumpfer Bleistift
zerknitterte Notizen
Keksbr?sel
eine gr?ne W?scheklammer
die Visitkarte einer japanischen Germanistin
ein zerbrochener kleiner Kamm
Dal?s Ameisen auf einem verschatteten Notenblatt


Friederike Mayr?cker

17.1.05 22:28




it is at moments after i have dreamed
of the rare entertainment of your eyes,
when(being fool to fancy)i have deemed

with your peculiar mouth my heart made wise;
at moments when the glassy darkness holds

the genuine apparition of your smile
(it was through tears always)and silence moulds
such strangeness as was mine a little while;

moments when my once more illustrious arms
are filled with fascination,when my breast
wears the intolerant brightness of your charms:

one pierced moment whiter than the rest

-turning from the tremendous lie of sleep
i watch the roses of the day grow deep.


e. e. cummings
20.1.05 17:27




well, I had a little metaphor to state my case

it encompassed the condition of the human race

but to my dismay,

it left without a trace

except for the sound of Jacob Marley’s chain.


21.1.05 23:35




"And out of darkness came the hands that reach thro’ nature,
moulding men."


Lord Alfred Tennyson
23.1.05 23:26






REIGEN

Reigen - die Liebe h?lt manchmal
im L?schen der Augen ein,
und wir sehen in ihre eignen
erloschenen Augen hinein.

Kalter Rauch aus dem Krater
haucht unsre Wimpern an;
es hielt die schreckliche Leere
nur einmal den Atem an.

Wir haben die toten Augen
gesehn und vergessen nie.
Die Liebe w?hrt am l?ngsten
und sie erkennt uns nie.


Ingeborg Bachmann

28.1.05 15:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung