Doch wo wir nicht sind,
ist Nacht.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  langue maternelle
  burn olbanum
  oil on canvas
  crooked sixpence
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   and the ornaments are
   in doubt: give
   here. in my head





http://myblog.de/quaithe

Gratis bloggen bei
myblog.de





wo sind eigentlich diese menschen, die einem immer exemplarisch vorgehalten werden, als diejenigen, die nie die hoffnung verlieren, niemals aufgeben, in allem immer noch ein fünkchen gutes sehen und nie vorzeitig den teufel an die wand malen? nicht die sprichwörtliche frohnatur, die nur im stillen weint, sondern diejenigen, die sich wirklich bemühen, es immer wieder anzufangen, egal wie oft sie zurückgeworfen werden. ich kenne erstaunlicherweise nur menschen, die schnell alles als verloren freigeben, um darum trauern zu können. die zwar hoffnung haben, aber nie welche, die überwiegt, sondern immer nur das lächerlich kleine restchen hoffnung, was man hervorzerren muss, einfach nur der pflicht wegen, um weder vor den anderen, geschweige denn vor sich selbst als sturer pessimist zu gelten. es geht nicht um die "alles wird wieder gut"-tv-hoffnung, sondern um die "das kann noch nicht alles gewesen sein"-hoffnung, die hilft, den dingen ins gesicht zu sehen. abhängigkeit.
15.6.08 00:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung