Doch wo wir nicht sind,
ist Nacht.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  langue maternelle
  burn olbanum
  oil on canvas
  crooked sixpence
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   and the ornaments are
   in doubt: give
   here. in my head





https://myblog.de/quaithe

Gratis bloggen bei
myblog.de








So
gerne beginne ich ein Gedicht
mit einem
So
als w??te ich wie
man die Welt hochwirft
So
da? der Wind dazwischenf?hrt
und die Scheiben putzt
So
da? der runde Mond durch
scheint in alle Ecken
des Gedichts und die W?rter aufdeckt
Motten und Fledermaus wachgeschreckt
schwirren j?h in sein Licht
So
da? die Glocken l?uten
zwischen den Zeilen
und ich schwing das Seil.



F?r Hilde Domin

Ulla Hahn
31.7.05 00:23


[erste Seite] [eine Seite zurück] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung